Thomas Gatzemeier

Thomas Gatzemeier ( 21. Dezember 1954 ) wuchs in Döbeln/Sachsen auf. 1971 schloss er die Schule mit der Mittleren Reife ab und wurde zum Schrift- und Plakatmaler ausgebildet. Nach Grundwehrdienst und einer kurzzeitigen Beschäftigung als Steinmetzgehilfe begann er 1975 ein Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Seine Lehrer waren Arno Rink und Volker Stelzmann. Nach seiner umstrittenen Diplomarbeit arbeitete Gatzemeier von 1980 bis 1986 als freiberuflicher Künstler in seiner Heimatstadt.
1984 stellte Gatzemeier einen Antrag auf Ausreise und erhielt Ausstellungsverbot. 1986 wurde er ausgebürgert, zog nach Karlsruhe und arbeitet seither dort als freier Künstler. Seit 2006 hat er ein weiteres Atelier in Leipzig.

Bis heute bestritt er an die hundert Einzelausstellungen in Galerien und Kunstvereinen. Er hatte Einladungen zu Ausstellungsbeteiligungen wie zuletzt im Museum Würth / Schwäbisch-Hall und ist u.a. auch in deren Sammlung vertreten. Die Galerie Neue Meister Dresden wie auch die Museen in Heilbronn, Karlsruhe und zahlreiche andere Sammlungen besitzen Arbeiten.

Eines der am häufigsten besuchten – aber auch umstrittenen – zeitgenössischen Kunstwerke im kirchlichen Raum ist das von ihm 2002 geschaffene – über 60 qm große – Bild einer Auferstehung in der Marienkirche Crailsheim – Onolzheim.

Informationen:
www.thomas-gatzemeier.de
WIKIPEDIA

 

Michaela Helfrich Galerie

Thomas Gatzemeier
Das Bild hängt an der Wand wie ein Jagdgewehr

Arbeiten aus den 90er Jahren

20.Mai 2017 – 17. Juni 2017

Di-Fr 16 -20 Uhr
sa 14 – 20 Uhr

Michaela Helfrich Galerie
Bleibtreustrasse 3, 10623 Berlin-Charlottenburg
Telefon +49 (0) 30 629 889 90
Mobil +49 (0) 179 340 0341

www.michaelahelfrich-galerie.com

LINK zu einem Blick in die Ausstellung.

Michaela Helfrich Galerie

///permanent /// bleibtreu /// aus Liebe zur Kunst

Gruppenausstellung

mit:
Klaus Behrends, Gilbert Bohl, Simon Czapla,
Oliver Dehn, Fabians Freese, Thomas Gatzemeier,
Christina Gay, Thomas Jüptner, Horst Kister,
Jens Kloppmann, Jutta Kritsch, Kerstin Müller,
Ulrike Pisch, Pina Rath, Simon Rosenthal,
Stefan Seitz, Nanako Shikata, Marcia Raquel Szekely,
Gerard Waskievitz, Uta Zeidler

Vernissage Samstag, 22.04.2017 um 18 Uhr
open at Gallery Weekend 2017

Ausstellungsdauer 23-30.04.2017

Michaela Helfrich Galerie
new location !
Bleibtreustrasse 3, 10623 Berlin-Charlottenburg

OFFENEN AUGES (In Gedenken an Manfred Rieker)
Galerie Manfred Rieker 1981 – 2015

HIROMI AKIYAMA | BARBARA ARMBRUSTER | ENRIQUE ASENSI | FRANZ BERNHARD | HEINRICH BRUMMACK | HELLA BERENT | THOMAS GATZEMEIER |YVONNE GOULBIER | ANDREAS GRUNERT | EDGAR GUTBUB | SEBASTIAN HEMPEL | BERND HENNIG | ERWIN HERBST | ALBERT HIEN | RENATE HOFFLEIT | JUSTUS JAHN | VOLLRAD KUTSCHER | KOHO MORI-NEWTON | GEORG MÜHLECK | JAN VAN MUNSTER | PETER RIEK | FRITZ SCHWEGLER | ABI SHEK BERNHARD STÜBER | LOTHAR QUINTE | VORÉ | SIBYLLE WAGNER | BEN WILLIKENS

PREVIEW : Freitag, 19. Februar, ab 19 Uhr
VERNISSAGE : Sonntag, 21. Februar, 11 – 13 Uhr

Die Ausstellung dauert bis Sonntag, 20. März 2016
Geöffnet: Di Fr 14 – 18 Uhr, Sa, So 11 13 Uhr

Kunstmesse
art Karlsruhe
Galerie Michaela Helfrich | Berlin
18 – 20. Februar 2016

Galerie Elzenheimer | Schwalbach am Taunus

Horst Kistner | Thomas Gatzemeier
17.04. – 29.05.2016

Berlin·Leipzig·Köln
Poller Kirchweg 78
Cologne
Germany
Saturday 23rd April – Thursday 5th May
Opening:
Friday 22nd April 19:00 – 20:00

Städtische Galerie Döbeln
Wunderkammer (1)
„Die Belehrung“
2. Juni – 28. August 2016

Kunstverein Siegen
Wunderkammer (3)
„Jüngster Friede“
29. September bis 30. Oktober 2016

Bericht und Film zur Ausstellung

Galerie Koppelmann – Kunstwerk Nippes

Vernissage | opening
07. 10. 2016 19 – 22 Uhr | 7 – 10 pm

Thomas Gatzemeier
Dick aufgetragen – gut abgehangen
Arbeiten aus den 90er Jahren

Auf seiner Ausstellungstournee durch Deutschland präsentieren wir eine Auswahl expressiver, farbgewaltiger Arbeiten aus den 90er Jahren des Künstlers Thomas Gatzemeier.
Schicht für Schicht verdichten sie sich zu Farbtopographien, wobei Impuls und Thema, die Figur und der Körper bleiben. In der Abstraktion treten Körperfragmente und Formen manchmal nur schemenhaft aus tiefergelegenen Farbschichten hervor.  Mittels seiner materialhaften, abstrakten Malerei wird die Farbe selbst sinnlich fassbar und schafft sensible Oberflächenstrukturen und kunstvolle Reliefs. Thomas Gatzemeier rückt den Körpern zu Leibe mit seinem lustvollen Schaffensprozess in seiner Üppigkeit im Gestus.

Bericht und Film zur Ausstellung

Ausstellung | exhibition
08. 10.  – 19. 11. 2016

Galerie Koppelmann – Kunstwerk Nippes
Baudristr. 5
50733 Köln
+49 221 7328497
www.kunstwerk-nippes.de
info@kunstwerk-nippes.de

Öffnungszeiten:
Do.-Fr.  15 – 19 Uhr
Sa.      11 – 15 Uhr
und nach Vereinbarung

Himmelleicht – Erdenschwer

Ausstellung
Evangelische Dorfkirche Kernen-Stetten
16.Oktober bis 27. November 2016