Thomas Gatzemeier

Thomas Gatzemeier ( 21. Dezember 1954 ) wuchs in Döbeln/Sachsen auf. 1971 schloss er die Schule mit der Mittleren Reife ab und wurde zum Schrift- und Plakatmaler ausgebildet. Nach Grundwehrdienst und einer kurzzeitigen Beschäftigung als Steinmetzgehilfe begann er 1975 ein Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Seine Lehrer waren Arno Rink und Volker Stelzmann. Nach seiner umstrittenen Diplomarbeit arbeitete Gatzemeier von 1980 bis 1986 als freiberuflicher Künstler in seiner Heimatstadt.
1984 stellte Gatzemeier einen Antrag auf Ausreise und erhielt Ausstellungsverbot. 1986 wurde er ausgebürgert, zog nach Karlsruhe und arbeitet seither dort als freier Künstler. Seit 2006 hat er ein weiteres Atelier in Leipzig.

Bis heute bestritt er an die hundert Einzelausstellungen in Galerien und Kunstvereinen. Er hatte Einladungen zu Ausstellungsbeteiligungen wie zuletzt im Museum Würth / Schwäbisch-Hall und ist u.a. auch in deren Sammlung vertreten. Die Galerie Neue Meister Dresden wie auch die Museen in Heilbronn, Karlsruhe und zahlreiche andere Sammlungen besitzen Arbeiten.

Eines der am häufigsten besuchten – aber auch umstrittenen – zeitgenössischen Kunstwerke im kirchlichen Raum ist das von ihm 2002 geschaffene – über 60 qm große – Bild einer Auferstehung in der Marienkirche Crailsheim – Onolzheim.

Informationen:
www.thomas-gatzemeier.de
WIKIPEDIA

 

ART MARKET | BUDAPEST
Bei Michaela Helfrich Galerie | Berlin

OCTOBER 12-15, 2017

Michaela Helfrich Galerie

Thomas Gatzemeier
Das Bild hängt an der Wand wie ein Jagdgewehr

Arbeiten aus den 90er Jahren

20.Mai 2017 – 17. Juni 2017

Di-Fr 16 -20 Uhr
sa 14 – 20 Uhr

Michaela Helfrich Galerie
Bleibtreustrasse 3, 10623 Berlin-Charlottenburg
Telefon +49 (0) 30 629 889 90
Mobil +49 (0) 179 340 0341

www.michaelahelfrich-galerie.com

LINK zu einem Blick in die Ausstellung.

Michaela Helfrich Galerie

///permanent /// bleibtreu /// aus Liebe zur Kunst

Gruppenausstellung

mit:
Klaus Behrends, Gilbert Bohl, Simon Czapla,
Oliver Dehn, Fabians Freese, Thomas Gatzemeier,
Christina Gay, Thomas Jüptner, Horst Kister,
Jens Kloppmann, Jutta Kritsch, Kerstin Müller,
Ulrike Pisch, Pina Rath, Simon Rosenthal,
Stefan Seitz, Nanako Shikata, Marcia Raquel Szekely,
Gerard Waskievitz, Uta Zeidler

Vernissage Samstag, 22.04.2017 um 18 Uhr
open at Gallery Weekend 2017

Ausstellungsdauer 23-30.04.2017

Michaela Helfrich Galerie
new location !
Bleibtreustrasse 3, 10623 Berlin-Charlottenburg