Angebot!

Thomas Gatzemeier | Die mystische Möhre | 2018 | Buch

249,50  160,00 

Sie können die Ansicht des Buches vergrößern. Mit der Taste „esc“ geht es zurück.

Unser Angebot: Buch – Die mystische Möhre – 58 Seiten, 46 Farbabbildungen, 1 S/W Abbildung, Softcover zusammen mit einer
Limitierte Grafik: Motiv – Die mystische Möhre – Giclée – Pigmentdruck auf Hahnemühle FineArt Künstlerpapier. Auflage: 1-50 Exemplare + I -XV (Künstlerauflage)
Maße Grafik: ca 25 cm x 41 cm im säurefreien Museumspassepartout für Rahmen: 50 x 60 cm

Subskriptionspreis incl. 7 % MwSt 160,00 € statt 249,50 €
inclusive Verpackung und Porto in Deutschland.

Dieses Angebot ist auf 50 Exemplare beschränkt.

Sie bestellen unverbindlich. Lieferung erst nach erscheinen des Buches.

30 Tage Widerrufs- und Rückgaberecht. Rücktransport auf Kosten von Soll und Haben Verlag und Kunsthandel. Kauf auf Rechnung. Bezahlung nach Erhalt der Ware!

Berücksichtigung der Bestellung nach Bestelleingang

Beschreibung

Die mystische Möhre | Thomas Gatzemeier | ein Bilder-Geschichten-Buch – Das Subskriptionsangebot!

Das Verfahren der Subskription wurde im 17. Jahrhundert auf dem deutschen Buchmarkt eingeführt, um das Erscheinen von Werken, die höchstwahrscheinlich aufgrund ihres speziellen Inhalts, ihrer künstlerischen Gestaltung oder aufgrund ihres geplanten Umfangs nur schwer verkäuflich sein würden, zu ermöglichen. (Wikipedia)

Unser Angebot. Buch – Die mystische Möhre – 58 Seiten, 46 Farbabbildungen, 1 S/W Abbildung Softcover zusammen mit einer
Limitierte Grafik  – Die mystische Möhre – Giclée – Pigmentdruck auf Hahnemühle FineArt Künstlerpapier. Auflage: 1-50 Exemplare + I -XV (Künstlerauflage)
Maße Grafik: ca 25 cm x 41 cm im säurefreien Museumspassepartout für Rahmen: 50 x 60 cm

Subskriptionspreis incl. 7 % MwSt 160,00 € statt 249,50 €
inclusive Verpackung und Porto in Deutschland.

Dieses Angebot ist auf 50 Exemplare beschränkt.
Berücksichtigung der Bestellung nach Bestelleingang

Einleitungstext: Die mystische Möhre – ein Bilder-Geschichten-Buch von Thomas Gatzemeier 

Alles hat seine Vergangenheit. Nicht nur der Mensch, sondern auch jene Dinge, welche ihn umgeben.

Vor allem aber die Gegenstände, die er erschuf, erzählen Geschichten über ihn. Nicht nur ihrem Wesen nach, sondern auch durch das, was mit diesen Dingen geschah. Manches verschwindet einfach oder wird durch einen Zufall gerettet. Das Gerettete kann wiederum verschwinden, jedoch auch zu neuem Leben erweckt werden.

Die in letzter Zeit von mir als (Mal-)Grund meines Tuns benutzten Heliogravüren haben eine diffizile Geschichte, die bis weit in das vergangene Jahrhundert, ja Jahrtausend hineinreicht.

Viele Jahre sind die Mappen mit den Gemäldereproduktionen in meinem Besitz. Ich wusste nicht recht, was ich mit ihnen anfangen sollte. Freilich sind die Reproduktionen brillant und haben einen geradezu haptischen Charakter. Jedoch, sie sind schwarzweiß. Wir sehen heute alles farbig – mancher auch nur noch bunt –, und ein Bildband ist ohnehin schon lang nichts mehr wert. Im weltweiten Netz ist alles zu finden, und das meiste wird lediglich oberflächlich konsumiert. Der Wert des Bildes an sich hat sich durch die massenhafte Verbreitung relativiert.

Die mit Hilfe der Technik der Heliogravüre reproduzierten Kunstwerke sind zwar edle Drucke, taugen aber für unsereins nicht, um Erkenntnisse über die Kunstgeschichte und der Malerei im Speziellen zu erlangen. Ihr didaktischer Zweck hat sich in einen ästhetischen verwandelt.

Immer noch faszinierend ist jedoch die 1879 von Karl Klietsch entwickelte Drucktechnik. Sie ist eng mit der Technik der Aquatinta Radierung verwandt. Auf die vorbereitete Kupferplatte wird eine lichtempfindliche Schicht aufgebracht, belichtet und dann geätzt. Natürlich sind die Arbeitsgänge hier verkürzt dargestellt, aber dazu später mehr. Im Endeffekt ist eine Heliogravüre ein Tiefdruck höchster Qualität und fast selbst ein wenig Kunst. Deshalb wäre es schade, die Drucke wegzuwerfen. Also rettete ich vor vielen Jahren die Mappen vor ihrer Vernichtung.

Ich war Student. Nicht bitterarm, aber oft durstig…

 

Datenschutzinfo