Thomas Gatzemeier | Kuh in einer Böcklinschen Landschaft

1.100,00 

  • Öl auf Leinwand
  • 2018
  • 20 x 30 cm
  • Rahmen Holz Schattenfuge
  • 4 Wochen Rückgaberecht
  • Bei Nachfragen E-Mail od. Anruf

Vorrätig

Auf die Wunschliste
Auf die Wunschliste
Kategorien: , Schlagwörter:

Beschreibung

Thomas Gatzemeier Kuh in einer Böcklinschen Landschaft | 2018

Thomas Gatzemeier Kuh in einer Böcklinschen Landschaft – Öl auf Leinwand 20 x 30 cm in Schattenfugenrahmen ist in kleines Kunststückchen mit Objektcharakter. Es ist in Ölfarbe naß und naß gemalt und durch seine Unschärfe besonders reizvoll.
Die Idee zu diesem Miniaturgemälde kam durch die Landschaften des Malers Arnold Böcklin. Die Unschärfe als Stilmittel hat in der Kunst eine lange Tradition. Freilich denkt man zuerst an Gerhard Richter. Aber schon in der Renaissance benutzten die Künstler die Technik des Sfumato. Sie verwischten die Härte der Zeichnung in der Malerei um Weichheit zu erzeugen. Landschaften bekamen eine besondere Tiefe und atmosphärischen Charakter indem man dünne Lasurschichten über die Malerei legte.

Thomas Gatzemeier beschäftigte sich schon früh mit dem Werk von Arnold Böcklin. Nicht zuletzt gab das Bild “Die Toteninsel” im Leipziger Bildermuseum dafür die Ausschlag.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Thomas Gatzemeier | Kuh in einer Böcklinschen Landschaft“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beitragskommentare